Unsere Antworten auf Ihre HäUfigsten Fragen

 

Verschiedene Besetzungen:

Unsere Besetzungen sind immer mit Sängerin und Sänger, so können wir Ihnen immer unser gesamtes Repertoire bieten. Im Trio begleitet von Keyboard, im Quartett zusätzlich Gitarre oder Percussion und im Quintett mit Gitarre und Live-Schlagzeug. Bei den Besetzungen Trio und Quartett ist das Schlagzeug aufwendig programmiert, so klingen auch die kleineren Besetzungen wie eine vollwertige Band.

Anfahrt:

Wir kommen gerne zu Ihrer Veranstaltung, auch wenn diese etwas weiter weg ist. Je nach Entfernung fallen dann zusätzlich zur Gage Fahrtkosten und eventuell auch eine Übernachtung an. Bitte stellen Sie eine Anfrage über unser Kontaktformular, dann können wir genauere Angaben machen.

Aufbau / Abbau:

Der Aufbau der Anlagen findet ca. 1,5 Stunden vor Spielbeginn statt (Trio, Quartett, beim Quintett 2 Stunden). Der Abbau erfolgt direkt nach Spielende und dauert je nach Besetzung 30 bis 50 Minuten.

Spielzeit / Pausen:

Die Spielzeit beginnt ab dem vereinbarten Zeitpunkt und enthält Pausen, die wir gerne an den Ablauf der Veranstaltung anpassen. Auf- und Abbauzeit werden nicht berechnet, sofern sie unmittelbar vor bzw. nach der Spielzeit stattfinden können.

Vertrag / Bezahlung:

Wenn Sie uns für Ihre Veranstaltung verbindlich buchen möchten, schließen wir einen Vertrag, der auch die Zahlungsmodalitäten festlegt (Überweisung).

Voraussetzungen am Spielort:

Wir benötigen einen normalen Stromanschluss („Haushaltsstrom“, kein Starkstrom, bestenfalls 2 getrennte Leitungen), ausreichend Platz falls keine Bühne vorhanden ist, einen Platz oder Raum, in dem wir die Transporthüllen unseres Equipments abstellen können und einen Raum zum umziehen. Verpflegung (Essen, Getränke) sind vom Veranstalter zu stellen. Bei Freiluftveranstaltungen muss die Bühne ausreichend wettergeschützt sein (Überdachung, ggf. auch Windschutz).

Sie haben weitere Fragen? Schreiben Sie uns einfach!

Wir stehen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung,

Hier beantworten wir die Häufigsten Fragen unserer Brautpaare:

Wie lange im Voraus sollte man bei Euch anfragen?

Für Samstage im Sommer empfehlen wir, uns mindestens 1 Jahr im Voraus anzufragen. Gerade die Samstage im Juni und Juli sind oft schon lange im Voraus gebucht. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch kurzfristig möglich ist, noch einen freien Termin zu erhaschen.

Wie können wir euch verbindlich buchen? Machen wir einen Vertrag?

Für eine verbindliche Buchung brauchen wir eure Adresse und die des Veranstaltungsortes sowie die gewünschte Besetzung und Spielzeit. Ihr bekommt dann eine Buchungsbestätigung per Email und einen Vertrag zugeschickt. Der Vertrag dient für beide Seiten als Sicherheit.

Macht ihr auch Spiele oder Einlagen? Begleitet ihr das Brautverziehen?

Nein. Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Die Musik. Spiele, Einlagen sowie das Brautverziehen machen wir nicht. Gerne übernehmen wir aber die Anmoderation verschiedener Aktionen (z.B. Hochzeitstorte anschneiden) sowie die Koordination der Einlagen durch die Gäste und stellen hierfür ein Funkmikrofon zu Verfügung.
Wir verfügen ebenfalls über die Möglichkeit, einen Laptop oder Mp3-Player an unsere Anlage anzuschließen. Sollten weitere technische Hilfsmittel benötigt werden, können die Gäste das gerne direkt mit uns absprechen (schonmal Vorab: wir können leider weder Beamer noch Leinwand zu Verfügung stellen, auch haben wir kein Headset-Mikrofon).
Wir empfehlen, eine Person zu beauftragen, die alle Beiträge sammelt und mit uns am Beginn der Feier abspricht, was wann drankommt. So können wir unsere Pausen darauf abstimmen und vermeiden, dass zu später Stunde die Partystimmung durch zu lange Darbietungen leidet. Musik auflegen?

Ab wann zählt die Spielzeit, und wie oft macht ihr Pausen?

Die Spielzeit ist unsere Präsenzzeit und läuft ab dem im Vertrag vereinbaren Spielbeginn bis zu dem Zeitpunkt an dem wir unseren letzten Song spielen, die Pausen werden mitgerechnet. Sollten wir natürlich aufgrund unseres eigenen Verschuldens nicht pünktlich anfangen können, wird das nicht berechnet. Auf- und Abbauzeit werden nicht berechnet, sofern sie unmittelbar vor bzw. nach der Spielzeit stattfinden können. Hierzu bitte den Punkt zu Auf- und Abbau beachten.

Bei unseren Pausen versuchen wir uns immer nach der Stimmung zu richten. Wir sind keine „3-Songs-dann-Pause“-Band, aber natürlich sind wir keine Maschinen und brauchen zwischendurch mal eine Pause zum regenerieren, trinken und essen. Unsere Tanzrunden sind ca. 20 Minuten lang, je nach Tanzbegeisterung auch mal etwas länger, die Pausen dazwischen 5-10 Minuten. Zu späterer Stunde sind unsere Party-Runden dann bis zu 45 Minuten lang, die Pausen ca. 15 Minuten. Wir versuchen auch, unser Programm mit den Einlagen abzustimmen, damit keine zu langen Tanzpausen entstehen (dazu ist es hilfreich, wenn wir zu Beginn der Feier wissen, was so alles an Einlagen geplant ist).

Wie lange spielt ihr?

Unsere Maximale Spielzeit beträgt 8 Stunden (also z. B. 16 bis 24 Uhr). Bei vielen Hochzeitsgesellschaften kommt ab 24 Uhr Aufbruchstimmung auf, wenn ihr also einen Abschluss mit möglichst vielen Gästen haben wollt, ist halb 1 oder 1 dafür ein guter Zeitpunkt. Dies ist unsere über 10 jährige Erfahrung und wird uns auch immer wieder bestätigt, weshalb wir auch von vorneherein in den Verträgen keine Spielzeit länger als 1 Uhr festlegen. Natürlich können wir bei guter Stimmung noch spontan verlängern. Bitte beachtet, dass wir bei einer größeren Entfernung und Spielzeit bis spät in die Nacht eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen.

Was passiert, wenn ein Bandmitglied krank wird?

Für diesen zum Glück seltenen Fall haben wir eine sehr gute zweite Besetzung. Dadurch haben wir die Möglichkeit, auf Ausfälle flexibel zu reagieren. Wir mussten noch nie einen Job absagen. Im schlimmsten Fall, wenn die Erkrankung sehr kurzfristig eintritt und wir keinen Ersatz finden, würden wir auch mit einer Person weniger auftreten. Wir lassen euch nicht ohne Band dastehen!

Was passiert, wenn das Hochzeitspaar die Feier (kurzfristig) absagen muss?

Da wir alle Berufsmusiker sind, ist es für uns ein herber Verlust, wenn ein Termin kurzfristig abgesagt wird. Für uns fällt ein relevanter Teil unseres Einkommens weg, wenn wir den Termin  nicht erneut vergeben können, was bei kurzfristigen Absagen so gut wie nie der Fall ist. Daher verlangen wir eine Ausfallgage, die im Vertrag festgelegt ist.

Können wir unseren Termin reservieren, bevor wir uns endgültig entscheiden?

Leider nein. Wir bekommen sehr viele Anfragen, wenn wir für jedes Paar eine Reservierung vornehmen würden, würde das einen sehr hohen Verwaltungsaufwand nach sich ziehen.

Können wir euch persönlich treffen / live erleben, bevor wir euch buchen?

Gerne! Wir schicken euch eine Liste mit unseren Terminen, an denen ihr uns live erleben könnt. Gerne können wir auch einen Termin für ein Treffen vereinbaren, hier wird jedoch aus organisatorischen Gründen nicht die ganze Band anwesend sein.

Kann man Euch auch für die kirchliche oder standesamtliche Trauung buchen?

Selbstverständlich, wir begleiten auch die Trauung mit Euren Wunschliedern. Von Ave Maria bis I will Allways Love You, wahlweise mit Gitarre, Piano oder Orgel begleitet, mit einer oder zwei Stimmen… – Gerne erstellen wir Euch ein Angebot.

Wann baut ihr auf / ab?

Wenn wir als Trio oder Quartett gebucht sind, kommen wir ca. 1,5 Stunden vor Spielbeginn an (beim Quintett 2 Stunden) und bauen direkt auf. Nach dem Aufbau machen wir einen kurzen Soundcheck, dann machen wir uns schick und legen los. Der Abbau dauert je nach Besetzung 30 bis 50 Minuten und erfolgt nach einer kurzen Umziehpause nach Ende der Spielzeit. Sollte sich das mit Eurem Zeitplan ungünstig überschneiden können wir versuchen, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

 

Könnt ihr in Euren Pausen Musik auflegen?

Natürlich, wir haben immer Pausenmusik dabei, legen aber auch gerne Eure Musik auf, wenn ihr spezielle Wünsche habt (einfach auf CD oder MP3-Player / Ipod mitbringen). Wir bitten aber um Verständnis, dass wir in unseren Pausen nicht als DJs fungieren und ständig was neues auflegen.

Wann und was esst ihr, und wer bezahlt?

Je nachdem, was für Euch oder die Küche günstiger ist, essen wir entweder a la Carte oder beim Hochzeitsmenü mit (meistens letzteres, weil am unkompliziertesten). Zeitlich versuchen wir es so einzuteilen, dass wir versetzt zur Gesellschaft essen, damit wir Euch während dem Essen auch musikalisch unterhalten können. Unsere Essenspausen können dann zwischen den Gängen prima für Einlagen oder Reden genutzt werden. Wir freuen uns über einen Tisch bzw. Sitzplätze in Bühnennähe (bitte keinen Stehtisch!).

Die Bezahlung unserer Verpflegung (Essen und Getränke im normalen Umfang) obliegt dem Brautpaar. Manchmal wird das auch vom Wirt übernommen (und wenn es dann für uns nicht nur Pommes gibt, ist das natürlich auch in Ordnung).